Michael Sinner

Digital Analytics Consultant

Eigenen Linkshortener mit eigener Domain und Statistiken in 10 Minuten anlegen

Wem goo.gl oder bit.ly als Namen beim URL kürzen nicht ausreicht. Sollte man einen eigenen Brand nutzen wollen, ohne auf Statistiken zu verzichten, so bietet sich eine eigene Shortdomain an. Mit einer einfachen Weiterleitung kommt man schnell ans Ziel.

Zwar kann man bei bit.ly eine Custom Domain registrieren und den DNS Eintrag seiner Domain auf eine IP von bit.ly konfigurieren, leider teilt man sich dann trotzdem den Namespace mit allen anderen Nutzern. Möchte man sich beispielsweise micha.el/test im Bitly Interface anlegen, so ist dies nicht möglich. Denn bit.ly/test ist bereits vergeben.

Hingegen hat goo.gl noch nicht einmal die Möglichkeit eine Custom Domain anzulegen. Auch sind eigene Pfade nicht vorgesehen.

Die Lösung ist so naheliegend, dass man nicht direkt drauf kommt. Mit einer einfachen 301-Weiterleitung, die man schnell in der .htaccess Datei konfigurieren kann, bekommt man Custom Domain und einen eigenen Namespace schnell hin.

Wer zusätzlich noch eigene URL Pfade verwenden möchte (alles nach micha.el/…) kann dies mit Bit.ly lösen.

Wir benötigen:

  • eine eigene kurze Domain (registrieren und mit einem Host verbinden, z.B. ein Hostingpaket bei all-inkl.de, strato.de, usw.). Beispiel: micha.el
  • Zugriff auf die .htaccess Datei im Ordner eures Servers (z.B. per FTP Zugang)

Wenn bisher keine .htaccess Datei vorhanden ist, dann legt folgende Textdatei an und speichert sie als .htaccess ab. Andernfalls ergänzt die bestehende .htaccess um diese Zeilen. Vorsicht: diese Datei ist nur sichtbar, wenn ihr versteckte Dateien anzeigen lasst.

Mit Goo.gl und eigener Domain weiterleiten

Mit folgendem Code kann man eine mit Google gekürzte URL nutzen, aber keinen eigenen Pfad vergeben.

Ihr könnt nun mit Goo.gl eine URL kürzen und den Shortcode an eurer eigenen Domain verwenden. Wenn euch Goo.gl als Short-URL z.B. „goo.gl/1234“ angibt, dann wird „micha.el/1234“ eure Short-URL mit eigener Domain sein. Der Pfad muss 1:1 übernommen werden. Und schon seid ihr fertig.

Für Fortgeschrittene: Eigenen Pfad definieren

Sollte man zusätzlich einen eigenen Pfad vergeben wollen, z.B. micha.el/CallToAction, dann ist dies mit Bitly möglich (aber nicht mit Goo.gl).

Legt in Bit.ly eine URL an und vergebt eine zum Teil kryptische Kurz-URL an. Der erste Teil ist kryptisch, der andere entsprechend lesbar. Begründung folgt im Beispiel:

Für die Ziel URL micha.el/CallToAction muss in Bitly folgender Link angelegt werden: bit.ly/krypto123_CallToAction.

Der erste Teil (krypto123_) ist notwendig, damit ihr keinen Konflikt mit einer bestehenden URL bekommt. Der lesbare Teil wird beim Weiterleiten beibehalten und somit aus eurer Domain übernommen.

Folgende Einstellung ist dann in der .htaccess Datei vorzunehmen

Der einzige Unterschied ist die Weiterleitung zu bit.ly/krypto123_. Dies ergibt sich aus der Domain und eurem selbst gewählten kryptischen Teil der URL.

Was passiert nun? Unser Aufruf der micha.el/CallToAction wird weitergeleitet an bit.ly/krypto123_CallToAction. Das Ziel für diese URL habt ihr in Bitly zuvor gepflegt.

Wie verwendet man diese URLs? Ihr müsst nur dafür sorgen, dass der lesbare Teil in eurer Short-URL mit dem lesbaren Teil in Bitly übereinstimmt.

Wenn ihr „micha.el/Beispiel“ verwenden möchtet, dann müsst ihr in Bitly „bit.ly/krypto123_Beispiel“ angeben, usw.

Die Logik sollte aus diesen Beispielen zu erkennen sein.

Kommentare sind willkommen!

Scheinheilig – HTTPS Mentalitäten und Keyword NotProvided

„Making search more secure: Accessing search query data in Google Analytics“ lautet die Überschrift in einem aktuellen Blogbeitrag im offiziellen Google Analytics (GA) Blog. More secure? I don’t think so! Wie Google Anforderungen an sichere Verbindungen im Internet missinterpretiert, und alle anderen Größen im Internet übrigens auch. (mehr …)